Buterbrod und Spiele Logo

Von Jakutien bis Moskau

Russland während der WM 2018

mit Christian Frey und Moritz Gathmann
hello alt

Bitteschön und Dankeschön

Liebe LeserInnen von Buterbrod und Spiele. Es ist an der Zeit für ein Dankeschön. Außerdem: Die Würfel sind gefallen! Lesen

Unterstützt unser Projekt!

Über unser Live-Crowdfunding per Paypal
oder per Überweisung.

Paypal

Vielen Dank,
Christan und Moritz

Kontaktiert uns

Newsletter? Fragen? Anmerkungen?
Bitte sehr!

Unsere GEPLANTE Reiseroute

Wie unsere WIRKLICHE Route aussieht, wissen wir in einem Monat.

ALT
Wir zwei

Was ist los in Russland, auch abseits des WM-Zirkus? Der Fotograf Christian Frey und der Reporter Moritz Gathmann machen sich auf die Reise von Jakutsk bis Moskau.

ALT
Unsere Reisekasse

Vom Wodka in Jakutsk bis zum belarussischen Transitvisum: Wieviel wir schon wofür ausgegeben haben.

ALT
Live-Crowdfunding

Die letzten Unterstützer: Anja, Simon, Philipp, Marketa und Dagmar. Danke, Leute!

ALT
Was bisher geschah

Über die Vorbilder von Buterbrod und Spiele: Südafrika 2010 und Brasilien 2014 von Frey+Schächtele und Birte Fuchs.

hello alt

Raus aus Moskau!

Bienen, Birken und Meditation statt Mozarts Klarinettenkonzert - wie Roman und seine Freunde den Weg zurück ins Dorf suchen. Lesen
hello alt

Mensch Tschilikow

Sergej Tschilikow ist eine lebende Legende der Fotokunst. Seine Bilder aus der russischen Provinz wurden im Guggenheim-Museum, in Arles und Frankfurt ausgestellt. Heute lebt er zurückgezogen auf seiner Datscha bei Joschkar-Ola. Die fetten Jahre sind vorbei. Lesen
hello alt

Der Medici von Mari El

Was tun mit einer grauen russischen Provinzstadt? Republikpräsident Markelow hatte eine Idee. Nun sitzt er im Gefängnis und schreibt Gedichte an Putin. Lesen
hello alt

Der ehrliche Ilja

Ilja aus dem dorf Michailowka ist unser Taxifahrer. Hier ist die Geschichte seines Lebens, über Gut und Böse, über Soldaten, Heroin und Alkohol. Lesen
hello alt

Die hungrige Stadt

Erst kommt das Fressen, dann die Moral. Tjumen in Sibirien steht an dieser Schwelle. Die Menschen sind hungrig nach mehr. Lesen
hello alt

Die deitschn Leit von Blumenfeld

Der Großteil der Russlanddeutschen ist in den letzten 30 Jahren nach Deutschland ausgesiedelt. David Davidowitsch Gebel ist geblieben. Es hat sich gelohnt. „Des is mei Heimat“, sagt er. Lesen
hello alt

Stalins Spur

Wo früher Menschen lebten, hausen jetzt Bären - an vielen Orten Sibiriens findet man Überreste des GULAG, des stalinschen Arbeitslagersystems. So auch am Fluss Indigirka. Lesen
hello alt

Sergej, der Traurige

Als wir ins Zugrestaurant kommen, ist Sergej schon blau. Das wird kein gutes Ende nehmen. Hier ist seine Geschichte. Lesen
hello alt

Unendliche Weiten

Wer im Flieger von Moskau nach Jakutsk aus dem Fenster schaut, fühlt sich wie ein Astronaut beim Betrachten des Mondes. Lesen
Während die Welt auf die Eröffnung der WM wartet, geht der Hungerstreik von Oleg Senzow in den zweiten Monat. Lesen